02.09.2020

Sinoboom mit Hochkarätern

Großbritannien und Spanien im Visier: Sinoboom verstärkt sein europäisches Verkaufsteam durch zwei Neuernennungen. Julie Houston Smyth wird für die Aktivitäten des chinesischen Herstellers in Großbritannien und Irland verantwortlich sein, während José Miguel Peña die Verantwortung für Spanien und Portugal übernimmt.

Julie Houston Smyth ist in der Arbeitsbühnenvermietung groß geworden: Sie ist in der Familie aufgewachsen, die die Firma Highway Plant in Nordirland gegründet hat. Sie begann ihre Karriere in der Höhenzugangstechnik 1994 als Gebietsverkaufsvertreterin für das in Nordirland ansässige Vermietunternehmen. Das waren harte Zeiten für jeden in Nordirland tätigen Vertriebler eines Vermietbetriebs, aber eine Verkäuferin, eine Frau in der Männerdomäne, stand vor noch viel größeren Herausforderungen. Houston Smyth erwies sich jedoch als überaus erfolgreich und wurde 2001 zur Direktorin des Unternehmens ernannt; eine Position, die sie bis zum Verkauf des Unternehmens an Briggs/Balloo im Jahr 2019 innehatte. Da gründete sie ein unabhängiges Unternehmen für Höhenzugangstechnik, Wartung und Beratung: Lolex.
Julie Houston Smyth

Darüber hinaus ist Houston Smyth seit vielen Jahren über den britischen Council, den Internationalen Rat und als Vorsitzende des irischen Rates von 2012 bis 2019 für IPAF tätig. Derzeit ist sie Direktorin von IPAF.

José Miguel Peña verfügt über fast 30 Jahre Erfahrung in der Höhenzugangstechnikbranche und war in den letzten sieben Jahren zum großen Teil als freiberuflicher Unternehmensberater tätig, zuletzt als Verkaufsdirektor für den US-amerikanischen Hersteller von Materialaufzügen Lift Smart. Er begann seine Karriere 1991 als Handelsvertreter für den spanischen LKW-Bühnenhersteller Talleres Velilla, der seine Produkte unter der Marke Movex vermarktet. Im Jahr 1997 wechselte Peña zu Europart, einer Abteilung der Gabelstaplergruppe Alfaland, als Produktmanager mit Verantwortung für die Entwicklung von Hubarbeitsbühnen.
José Miguel Peña

Zwei Jahre später stieß er als Verkaufsleiter für Spanien und Portugal zu Genie und wurde 2001 Generaldirektor von Genie Iberia. Vier Jahre später wurde er zum Verkaufsdirektor für Europa und Nordafrika befördert, 2010 dann zum Direktor für Produkt- und Geschäftsentwicklung in Europa, Afrika und Nahost. Im Jahr 2012 verließ der Spanier Genie und wechselte als Vizepräsident für internationalen Verkauf und Vertrieb zum Vermietkonzern Lavendon, um im folgenden Jahr sein eigenes Unternehmen zu gründen. Zu seiner Ernennung sagt er: „Der Markt ist bereit für das neue Produkt Sinoboom, und ich bin gespannt darauf, mit unseren neuen Kunden zu sprechen.“

Sinobooms Europachef Tim Whiteman fügt hinzu: „Ich freue mich, dass wir so professionelle und bekannte Kollegen für unser neues Team gewinnen konnten. Ihr Vertrauen in das Produkt und die Marke Sinoboom ist ein Spiegelbild des Feedbacks, das wir vom Markt erhalten.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK