27.01.2021

Gut durch 2020

Gut gelaufen: Bravi, Hersteller von Stempelbühnen und Personenliften, hat das Jahr 2020 mit einem leichten Umsatzplus gegenüber 2019 abgeschlossen.

Obwohl die Umsätze deutlich unter den ursprünglichen Prognosen lagen, ist es dem Unternehmen nach eigenen Angaben gelungen, die Produktion und Planung sowie den Vertrieb und die Qualität mit Hilfe externer Berater und zusätzlicher Schulungen für seine Mitarbeiter zu verbessern. Bravi hat in etliche Produktionsänderungen investiert und zeigt sich zuversichtlich, damit die Produktionszeiten der Maschinen zu halbieren und gleichzeitig die Qualität zu verbessern. So wurde beispielsweise speziell eine neue Maschine angeschafft, die für die Herstellung und Montage der Masten seiner Arbeitsbühnen konzipiert wurde. Darüber ist die neue Fertigungshalle, die im Oktober 2019 in Betrieb genommen wurde, nun voll funktionsfähig und erfüllt die erwarteten Durchsatzraten.

Auch bei der Entwicklung ist einiges geschehen. Das Unternehmen führte im vergangenen Jahr eine Reihe neuer Versionen bestehender Modelle ein, darunter den neuen Leonardo HD mit ANSI A92.20-Konformität und einem neuen Telematiksystem sowie den neuen Sprint LP-Kommissionierer für sperrige Objekte. Im Jahr 2021 will sich das Unternehmen jedoch eher auf die Einführung neuer Anbaugeräte und Zubehörteile als auf neue Produkte konzentrieren.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK