05.03.2021

Eine Handvoll Krane

Aus alt mach neu: Der brasilianische Vermieter Locar Cranes and Intermodal Transport, kurz Locar, hat sich fünf Grove All-Terrain-Krane zugelegt, und zwar vier 250-Tonnen-Modelle GMK5250L und ein GMK5200 mit einer maximalen Kapazität von 200 Tonnen. Es handelt sich zwar um gebrauchte Krane, allerdings sind diese im Grove-Werk in Wilhelmshaven dermaßen überarbeitet worden, dass ihr Zustand als quasi neuwertig gilt.

Die fünf Krane wurden über das Gebrauchtkranprogramm der Firmengruppe erworben und als „halbneue“ (also nur fast alte) Geräte überholt und mit neuerlicher Herstellergarantie ausgeliefert. Als Teil des Programms kamen den Kranen auch alle Aktualisierungen, Ergänzungen wie auch das Zubehör zugute, wie sie in den neuen Modellen vorhanden sind, darunter das variable Abstützsystem Maxbase.
Locars generalüberholter Grove GMK5200

Locar-Firmenchef Júlio Eduardo Simões befindet: „Die Pandemie war Anfang 2020 natürlich eine große Herausforderung. Aber das Jahr war am Ende besser als 2019, sodass wir davon ausgehen, dass sich der Markt 2021 erholen wird. Die Ausrüstung auf dem brasilianischen Markt ist im Allgemeinen ziemlich veraltet. In den letzten zehn Jahren gab es nur wenige Investitionen in neue Maschinen. Vor allem Krane sind in die Jahre gekommen. Auf dieser Grundlage haben wir uns vorbereitet und investieren, denn wir erwarten in den kommenden Monaten ein Marktwachstum und einen Anstieg der Nachfrage nach neueren und leistungsfähigeren Kranen.“ Er sieht zarte Anzeichen der Besserung in den Bereichen Bau, Bergbau und Petrochemie und rechnet schon bald mit dem Neustart großer Infrastrukturprojekte.

Locar, 1988 gegründet, beschäftigt über 1.300 Mitarbeiter an neun Standorten in Brasilien.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK