04.03.2021

Hafenmobilkran hebt Hubkapazität in Haugesund

Im Tandem bis zu 308 Tonnen: Karmsund Havn IKS hat gerade einen Vertrag über einen zweiten Liebherr LHM 550 unterzeichnet. Die neue Maschine hat eine maximale Hubkapazität von bis zu 154 Tonnen und eine maximale Ausladung von 54 Metern.

Hintergrund: Die vor drei Jahren bestellte und 2019 gelieferte Maschine brachte dem Hafen zusätzliches Geschäft. Die zusätzliche Nachfrage wird nun mit einem zusätzlichen Kran befriedigt.
Außerdem will sich der Hafen von Karmsund mit zwei LHM 550 – diese haben eine Tandem-Hubkapazität von bis zu 308 Tonnen – aufschwingen zu Norwegens erster Adresse für Schwerlasthübe – insbesondere in Anbetracht der wachsende Offshore-Windindustrie.
Mit dem Kauf des ersten LHM 550 hat das Geschäft am Haugesund Cargo Terminal spürbar zugenommen

Der erste LHM 550 hat den Container- und Schwergutumschlag im Hafen von Karmsund zum Blühen gebracht, wie Port Director Tore Gautesen berichtet: „Wir hatten mit dem ersten Kran eine viel höhere Aktivität als erwartet. Die Investition in einen zweiten LHM 550 nach nur zwei Jahren Betrieb des ersten Krans sagt viel über die Entwicklung des Terminals aus, aber auch über die Erwartungen für weiteres Wachstum. Der neue Hafenmobilkran wird, wie Kran Nummer eins, mit Strom betrieben werden. Das entspricht dem Ziel des Hafens von Karmsund, ein grüner Hafen zu sein“, fügt Tore Gautesen hinzu.

Der Kran wird im März komplett montiert mit dem Schwerlasttransporter Meri von Rostock nach Karmsund, Norwegen, verschifft.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK