21.04.2021

Frisch eingegleist

Umfassendes Modernisierungsprojekt: Auf der Bahnstrecke zwischen Pirna und dem Bahnhof Obervogelgesang in Sachsen mussten vor Kurzem eine Reihe von Instandhaltungsarbeiten durchgeführt werden, unter anderem an Gleisen, Bahnübergängen und Oberleitungen. Außerdem mussten die Stützwände gereinigt werden.

Bei diesen Aufgaben durfte das frisch entwickelte Modell RR9-200 aus der Zweiwege-Arbeitsbühnenserie von Platform Basket zum ersten Mal in Deutschland mit aufs Gleis. Nachdem die Bühne nach den Richtlinien der DB Netz AG für das deutsche Schienennetz zugelassen worden war, konnten die Mitarbeiter des Bahnunternehmens das Gerät als Erste in der Praxis unter die Lupe nehmen.

Die RR9-200 bietet eine maximale Arbeitshöhe von 9,5 Metern, eine seitliche Reichweite von 4,7 Metern und eine Tragfähigkeit von 200 Kilogramm. Die Maschine besteht aus einem Unterwagen mit Raupen- und Schienenfahrwerk, welches um 90 Grad drehbar ist für leichtes Ein- und Ausgleisen, und einem drehbaren Oberwagen mit automatischer Nivellierung in der Überhöhung. Somit bietet die Maschine ein umfassendes Arbeitsdiagramm in so gut wie jeder Arbeitssituation; bei nur drei Tonnen Gesamtgewicht. Das heißt: Sie kann mit einem PKW auf dem Anhänger transportiert werden.
Aufgrund der Stufe zwischen dem Bahnsteig und dem Gleis wurde die Rail-Road-Bühne ins Gleis gehoben

Einsatzort war ein etwa zwei Kilometer langer Streckabschnitt beim Bahnhof Obervogelgesang, der für die Reinigung der Stützwand gesperrt wurde. Am Bahnsteig in Obervogelsang wurde die RR9 über die Stufe von einem Bagger ins Gleis gehoben. Bei einem geringen Übergang zur Schiene gleist die Arbeitsbühne natürlich auch über das Kettenfahrwerk ein. Um die etwa fünf Meter hohe Mauer von Bewuchs und Schmutz freizukärchern, entpuppte sich die RR9 den Beteiligten zufolge als ideales Höhenzugangsgerät.

„Der Hersteller Platform Basket ist seit Jahren spezialisiert auf Kettenarbeitsbühnen. Sie haben in der RR9 diese Technologie mit dem Knowhow aus dem ersten Modell, der RR14, vereint“, erklärt Charly Kunze, Prokurist von Kunze Bühnen. Die RR14 ist ihm zufolge bereits mit über 50 Maschinen im deutschen Markt vertreten. Doch es kommt noch mehr Hightech in die Rail-Road-Maschinen der Italiener: Um die RR9 auch in Hallen oder Tunneln nutzen zu können, soll es schon bald eine umweltfreundlichere Elektroversion geben.
Die RR9-200 bei der Reinigung der Schutzwände am Gleis

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK