05.07.2021

70 Liebherr-Turmdreher für Hüffermann

Aufgemacht und aufgestockt: Hüffermann Krandienst hat 70 neue Liebherr-Krane für einee neue Turmdrehkranabteilung bestellt. Die Order umfasst eine ganze Reihe von Modellen. Das Spektrum reicht von Selbstaufstellern, einschließlich des L1-32 mit vier Tonnen Tragfähigkeit, 30-Meter-Ausleger und 1.050 Kilogramm Spitzenlast, über eine Reihe von Kranen der K-Serie mit Tragfähigkeiten von vier bis acht Tonnen und Auslegerlängen bis zu 55 Metern, bis hin zu einer Reihe von Obendrehern, angeführt vom 12 Tonnen starken 370 EC-B 12 Fibre Flat Top mit 78 Metern Ausleger und 2.800 Kilogramm Spitzenlast – dem ersten Faserseilkran in der Hüffermann-Flotte.

Die ersten Einheiten wurden kürzlich im Liebherr-Werk in Biberach übergeben. Neben der Besprechung von Lieferplänen wurde vereinbart, dass Liebherr seinen neuen guten TDK-Kunden Hüffermann auf die neuen Krane schult.
(v.l.)
Christoph Rieß von Hüffermann, Alexander Beck von Liebherr, Daniel Janssen von Hüffermann, mit Stefan Westermann und Rupert Wieser von Liebherr)
Hüffermann-Geschäftsführer Daniel Janssen sagt: „Wir waren immer sehr zufrieden und wissen schon jetzt, dass wir die Bestellung auf 250 Geräte aufstocken werden.“

Das Unternehmen Hüffermann mit Sitz in Wildeshausen wurde 1913 gegründet und betreibt eine Flotte von 160 Mobil- und Raupenkranen mit Tragfähigkeiten bis zu 1.000 Tonnen. Außerdem betreibt das Unternehmen eine Flotte von LKW-Arbeitsbühnen, Scheren- und Auslegerbühnen sowie eine Flotte von Schwertransport- und Speditionsfahrzeugen. Das Unternehmen expandiert derzeit stark.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK