19.01.2022

Klubb beliefert Pariser Feuerwehr

Prestigeerfolg: Die beiden größten Départements im Großraum Paris, Seine-et-Marne und Yvelines mit jeweils rund 1,5 Millionen Einwohnern, haben beim heimischen Hersteller Klubb mehrere 33-Meter-Hubrettungsfahrzeuge geordert. Im ersten Schritt werden zwei dieser Fahrzeuge ausgeliefert; etliche weitere sind vorgesehen. Ein Wartungsvertrag über drei Jahre wurde ebenfalls mit abgeschlossen. Die beiden Départements kommen zusammen auf etwa 110 Feuerwachen, die mehr als 200.000 Einsätze pro Jahr stemmen.

Die Wahl fiel auf das Modell Meteor 33, es bietet 33 Meter Rettungshöhe und eine Reichweite von maximal 25 Metern. Unterflur sind bis zu -8 Meter drin. Der Korb kann bis zu 500 Kilogramm aufnehmen. Zur Rettung von behinderten oder verletzten Personen kann eine Krankentrage mitgeführt werden.

„Wir sind stolz darauf, diesen prestigeträchtigen Auftrag erhalten zu haben und danken unseren neuen Kunden für das Vertrauen, das sie uns entgegenbringen. Dieser neue Erfolg bestätigt die Positionierung der Klubb-Gruppe als wichtiger Akteur auf dem Markt für Hubarbeitsbühnen für die Feuerwehr“, erklärt Klubb-Boss Julien Bourrellis.
Klubbs Hubretter Meteor 33

Die Klubb-Gruppe vertreibt die Comilev-Produkte weiterhin über EGI, den französischen Spezialbühnenhersteller, den sie 2018 übernommen hatte. Zuletzt hat Klubb Feuerwehren in verschiedenen Ländern wie Australien, Kanada oder Kenia beliefert.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK