08.03.2022

Egger AG erhält ersten AC 7.450-1 in der Schweiz

Sehnlichst erwartet: Auf den neuen Tadano AC 7.450-1 All-Terrain-Kran hat man bei der Emil Egger AG geradezu gewartet: „Denn der neue Tadano 7-Achser schließt exakt eine bisherige Lücke in unserer Flotte“, begrüßt Geschäftsführer Michael Egger den jüngsten Neuzugang in seiner Firma.

Am neuen 450-Tonner hat die Schweizer vor allen Dingen der 80 Meter lange Hauptausleger in Kombination mit der starken Traglast des Krans überzeugt. Diese verdankt er nicht zuletzt dem neuen Seitlichen Superlift SSL. Als weiteren Vorteil sieht man bei der Emil Egger AG das am Markt einzigartige Surround View-Kamerasystem, das die maximal möglichen Ausfahrweiten der Stützen sowie den Durchschwenkradius grafisch darstellt.
Eidgenössische Premiere: der neue AC 7.450-1 der Emil Egger AG (v.l.)

Aber auch das kompakte Fahrgestell und die damit verbundene gute Manövrierbarkeit unter engen Baustellen-Bedingungen floss in die Kaufentscheidung mit ein. „Wir werden den AC 7.450-1 aufgrund dieser Vorteile hauptsächlich für den Aufbau von Baukranen sowie beim Beton- und Modulbau nutzen,“ erklärt Michael Egger.

„Wir besitzen mehrere Krane sowohl aus Lauf als auch aus Zweibrücken – unter anderem einen AC 500-8 und einen ATF 130. Deshalb sind wir sehr darauf gespannt, was wir in Zukunft von Tadano erwarten können.“ Für die Emil Egger AG wird dies auf jeden Fall erst einmal ein Tadano AC 5.160-1 sein, den das Unternehmen bereits bestellt hat und der im April 2022 ausgeliefert wird.
Beat Brändli, Max Frei, Adrian Grepper und Jonas Bösch von der Emil Egger AG (v.l.)

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK