29.11.2022

Kran kippt um bei bauma-Abbau (UPDATE)

Ein vierachsiger Fahrzeugkran ist am Montag während der Abbauarbeiten auf der bauma umgekippt, die auf dem Gelände der Messe München vonstattengehen.
Die Szene am Montagnachmittag

Uns liegen keine Einzelheiten über den Unfall vor, aber die Live-Überwachungskameras, die online öffentlich zugänglich sind, zeigen den Vorfall, der sich offenbar auf dem Gelände der Stände von Paus und Sennebogen ereignet hat. Eine ganze Weile lang hat sich noch nichts bewegt, und es waren zunächst auch keinerlei Bergungsarbeiten im Gange. Bis dann nach Mitternacht ein größerer Raupenkran eintraf und aufgebaut wurde...
Kurz nach Mitternacht wurde ein Raupenkran in Stellung gebracht

Soweit wir wissen, wurden keine Verletzten gemeldet, und es waren nur wenige Personen betroffen.

UPDATE (29.11.2022, 15:05 hr): MIttlerweile erfahren wir, dass der Kranführer die Stützen nicht ausgefahren hatte und mit voll ausgefahrenem Hauptausleger und angeblich mindestens 10 Tonnen Gegengewicht über die Seite kippte. Infolgedessen kippte der Kran nach hinten um und warf den 58-jährigen Kranführer aus seiner Kabine. Er erlitt einige relativ leichte Verletzungen und wurde offenbar ambulant im örtlichen Krankenhaus behandelt. Hinweis: Diese Version der Ereignisse stammt zwar von einer Person vor Ort, und die visuellen Beweise scheinen sie zu bestätigen. Sie beruht jedoch derzeit auf einer einzigen Quelle.

Die Bergungsarbeiten begannen ebenfalls gegen Mittag am Dienstag, wobei zwei große Krane des örtlichen Kranverleihers AKM die Arbeiten durchführten, siehe: Bauma-Live-Webcam ab ca. 13 Uhr. Kurz nach 14 Uhr war der verunglückte Kran wieder auf den Beinen – und die Stützen gesetzt.

Kommentare

dennis-ludwig14
Meine Theorie ist eine andere. Der LTM 1070-4.2 hatte bis 11.00 Uhr Teile auf ein LKW verladen. Dann wurde der Kran abgerüstet, wobei der Ballast am Oberwagen verblieb. Die Stützen wurde vermutlich von oben eingefahren, aus unbekannter Ursache drehte sich der Oberwagen, als der Kran dann gegen 11:09 Uhr auf der Seite lag. Der Bolzen am Oberwagen war nicht drin. Für den Hub war der Kran vorschriftmäßig abgestützt.

30.11.2022
Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK