23.03.2020

ATN schließt Werk

Um den Anforderungen der französischen Regierung nachzukommen, hat der südwestfranzösische Arbeitsbühnenhersteller ATN sein Werk vorerst bis zum 31. März geschlossen. Die Schließung ist am Freitag, den 20. März erfolgt.

Die Firma habe eine Minimalversorgung eingerichtet, um weiterhin den Eingang von Lieferungen und die Auslieferung von Maschinen und Ersatzteilen sicherzustellen. Die Verkaufsabteilung und der Kundendienst sind weiterhin telefonisch und/oder per Mail erreichbar.

„Wir schützen unsere Teams, damit das Unternehmen bei einem Wiederanspringen so schnell wie möglich wieder da sein kann. Aus diesem Grund sind die meisten unserer Mitarbeiter in Kurzarbeit oder arbeiten im Home-Office. Dennoch tun wir unser Bestes, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten,“ heißt es in der Mitteilung. Man werde die Kunden regelmäßig über die Situation informieren.
ATN hat seinen Sitz in Fauillet, Südwestfrankreich

Kommentare