29.04.2021

Hüffermann übernimmt Eisele AG

Zentraler Zukauf: Hüffermann Krandienst übernimmt die Eisele AG Crane & Engineering Group mit Sitz in Maintal vor den Toren Frankfurts, direkt im Rhein-Main Gebiet. Zu Einzelheiten der Transaktion wurden keine Angaben gemacht.

Das im Jahr 1988 gegründete Unternehmen Eisele AG hat seine Wurzeln ebenso wie Hüffermann im Bereich Abschlepp- und Krandienst. Das Kerngeschäft liegt heute in den Bereichen Kranvermietung, Transport, Montage- und Projektgeschäft sowie Engineering.

Der Fuhrpark, bestückt von unterschiedlichen Herstellern, reicht von Autokranen mit Traglasten zwischen 30 und 500 Tonnen bis hin zu Arbeitsbühnen mit einer Arbeitshöhe von 103 Metern. Das langjährig etablierte Unternehmen Eisele beschäftigt rund 60 geschulte und erfahrene Mitarbeiter und ist auch über die Grenzen Frankfurts hinaus für sein Projektengineering bekannt.

Claus Eisele sagt: „Im Kern des Zusammenschlusses stand die Bündelung der jeweiligen Stärken und die entsprechende Nutzung von Synergien. Ein weiterer Schwerpunkt war die gegenseitige Unterstützung bei aufwändigen Projekten. Darüber hinaus steht die Entwicklung individueller Dienstleistungskonzepte im Mittelpunkt. Doch auch auf persönlicher Ebene sind wir auf einer Wellenlänge.“

Mit der Übernahme der Eisele AG positioniert sich die Hüffermann-Firmengruppe – zusammen mit dem Tochterunternehmen Autodienst West Ganske (ADW) – als Komplettanbieter im Dienstleistungsbereich Kran- und Schwerlastlogistik sowie im Schwerlastengineering und verstärkt das Leistungsportfolio für Projekte.

Hüffermann-Geschäftsführer Daniel Janssen, der laut Handelsregister am 22. April 2021 zum Vorstand der Eisele AG bestellt wurde, ergänzt: „Die Stärken der Kollegen von der Eisele AG sehe ich insbesondere im Projektgeschäft und Engineering für Kran- und Schwerlastarbeiten. Ein sehr kompetentes Team mit langjähriger Erfahrung! Mit dem großen Fuhrpark und dem Gesamtdienstleistungsangebot der Hüffermann-Gruppe können wir gemeinsam unsere Kunden noch besser und umfänglicher bedienen.“

Im Tagesgeschäft der nun vergrößerten Hüffermann-Gruppe sind mehr als 160 Mobilkrane mit Traglasten von 30 bis 1.000 Tonnen zu finden. Insgesamt verfügt die Gruppe über gut 350 Beschäftigte und mehr als 1.100 zulassungspflichtige Krane (darunter auch LKW-Ladekrane, Turmdrehkrane und Minikrane), LKW, Maschinen und Mietgeräte.
Daniel Janssen (l.) und Claus Eisele

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK