07.12.2022

Manitou entwickelt Wasserstoff-Telestapler

Erst Elektro, dann Hydro: Manitou arbeitet derzeit an einem mit grünem Wasserstoff betriebenen Teleskoplader. Derzeit befindet sich die Maschine, die auf einem Standardmodell basiert, im Prototypenstadium. Am Dienstag wurde die Neuheit erstmals vorgestellt. Dahinter steckt das erklärte Ziel des Unternehmens, bis 2030 die Treibhausgasemissionen pro Betriebsstunde seiner Maschinen um 34 Prozent zu senken (siehe Vertikal.net vom 25. Januar 2022: Manitou stellt sich dem Klimawandel).

Ein Schritt auf dem Weg dorthin ist die Einrichtung einer Wasserstofftankstelle im Testzentrum des Herstellers in Ancenis. Nun soll der Prototyp, der eine maximale Hubhöhe von 14 Metern bietet, auf Herz und Nieren getestet werden. Zunächst sollen die Reichweite und Zuverlässigkeit unter realen Bedingungen erprobt werden. Das neue Modell wird bis Ende 2023 durchgetestet und auf Baustellen eingesetzt, um Feedback von den Nutzern einzuholen und den Prototyp zu verbessern. Ein zweiter Prototyp eines rotierenden Teleskopladers wird in den kommenden Monaten entwickelt.

Momentan setzt Manitou dabei auf die Brennstoffzelle als Wasserstofftechnologie. Dennoch schließt das Unternehmen nicht aus, gegebenenfalls andere Technologien zu verwenden, die an die jeweiligen Einsatzzwecke angepasst sind. Ein wasserstoffbetriebener Verbrennungsmotor ist also nicht gänzlich ausgeschlossen.
Manitous Prototyp eines wasserstoffbetriebenen Telestaplers

Mit diesen neuen Einrichtungen hofft die Manitou-Gruppe, ihren Kunden neue innovative Perspektiven zu bieten und bis 2026 einen zu 100 Prozent mit Wasserstoff betriebenen Teleskoplader auf den Markt zu bringen. Fast 50 Ingenieure und Techniker widmen sich diesem Ansatz, der im Jahr 2021 gestartet wurde, heißt es. Dabei hofft Manitou auch auf Unterstützung durch die öffentliche Hand.

Firmenchef Michel Denis erklärt: „Wir untersuchen alle Wasserstofftechnologien auf der Grundlage der Bedürfnisse der Nutzer. Dieser Prototyp ist nur der erste Schritt. Ein zweiter Prototyp eines drehbaren Teleskopladers wird in den kommenden Monaten entwickelt. Grüner Wasserstoff hat viele Vorteile, denn er kann mit Hilfe von Windkraft erzeugt werden, die keinerlei Treibhausgasemissionen verursacht. Dies passt perfekt zu unserem kohlenstoffarmen Kurs.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK